Lieblingsjahreszeit…

Wir haben definitiv eine Lieblingsjahreszeit, auf die wir uns jedes Jahr freuen und die wie keine andere genossen wird: Den „Goldenen Herbst“!

Die bunt explodierende Farbenpracht des sich verfärbenden Laubes, wärmende Sonnenstrahlen, die ganze Wälder Leuchten bringen, das Rascheln der Blätter unter den Füßen – all das macht den Herbst für uns zu einer ganz besonderen Zeit, um möglichst oft und viel draußen zu sein.

An schönen Herbsttagen lässt sich das Leben so richtig in vollen Zügen auskosten: die letzten warmen Tage bevor der kalte Winter kommt, die bunte Welt bevor für einige Monate nur Grau und Weiß vorherrscht, das von Tag zu Tag schwindende, goldene Tageslicht.

 

Unsere 10 Lieblingsplätze im Goldenen Herbst

Wir haben über die letzten Jahre ein paar Orte in der Buckligen Welt gefunden, wo sich der Herbst jedes Jahr von seiner schönsten, buntesten Seite zeigt. Und auch wenn für heuer die Farbenpracht schon fast verschwunden ist:

Merkt Euch unsere Tipps, denn der nächste Herbst kommt bestimmt!

 

  • No. 1: Die Hohe Wacht bei Thernberg…

Wir empfehlen Euch eine Umrundung der Ruine von Burg und Schloss Thernberg auf der „Hohen Wacht“, einer Erhebung südöstlich von Thernberg. Kaum wo sonst gibt es einen so schönen Laubwald, der alle Farben spielt und von September bis November förmlich „aufflammt“:

Die „Hohe Wacht“ bezeichnet eine uralte Funktion dieser Erhebung: Als Wachposten, der eine uralte Wegeverbindung von Bromberg über Thernberg nach Süden bewacht. Schon im frühen 13. Jahrhundert wurde die Burg Thernberg mit dem mächtigen Bergfried errichtet, um Ort und Straße zu schützen. Heute liegt die Ruine still und verlassen im Wald versteckt, nur der Turm ragt immer noch wie ein Stockzahn aus den Baumkronen…

 

  • No. 2: Über die Buckel von Ödhöfen…

Wir haben neulich den Tipp bekommen, den Weg von Bad Schönau nach Krumbach „oben drüber“, nämlich über Ödhöfen zu nehmen – mit tollem Blick übers Krumbacher Becken inklusive:

Die Straße windet sich über die Buckel und gibt tolle Ausblicke frei: Auf Bad Schönau  mit seiner alten Wehrkirche, auf das Schloss(hotel) Krumbach, auf den Friedhofshügel mit der Erasmuskirche und schließlich auf Krumbach. Dort angekommen empfehlen wir eine kurze Auszeit am Landschaftsteich, wo man am Steg Beine und Seele baumeln lassen kann…

 

  • No. 3: Am Kulmriegel…

Auch wenn es nur wenige Tage im Jahr sind: So wie im Goldenen Herbst im bunten Blätterkleid gefällt uns der Kulmriegel am allerbesten! Eine Wanderung durchs Herbstlaub und vorbei an schroffen Felsen der Sonne entgegen ist hier besonders schön:

Der auffallend kegelförmige Kulmriegel ist ein besonders mystischer Berg: Die Lourdesgrotte dürfte schon in der Urzeit bewohnt oder als Kultstätte benutzt worden sein. Unterhalb von ihr verläuft auch ein geheimnisvoller „Entweg“ rund um den Berg. Insgesamt drei Burgen standen einst am Berg! Bis 26.10. konnte man auf der schönen Terrasse der Burg Grimmenstein eine verdiente Rast einlegen, derzeit herrscht dort Winterpause. Im Dezember findet ein Adventmarkt statt, alle Infos findet Ihr hier!

 

  • No. 4: Im Schlosspark von Seebenstein…

Der Schlosspark ist eines unserer absoluten Highlights jeden Herbst – kaum wo spiegelt sich die bunte Pracht so schön wider wie in der ruhigen Oberfläche des Teichs und des kleinen Werkskanals quer durch den Park:

Der Name des Parks ist ein kleines Kuriosum: Es gibt zwar den schönen Schlosspark im Ort, allerdings ohne Schloss! Vom 1694 errichteten  „Talschloss“ ist nur noch ein leerstehender Teil des Wirtschaftsgebäudes erhalten. Das Schloss selbst wurde nach Zerstörungen durch die Rote Armee nach dem 2. Weltkrieg endgültig demoliert. Alte Ansichten zeigen einen schlichten, dreigeschossigen Bau mit hohem Walmdach und angebauten Holzveranden.

 

  • No. 5: Im Sumpf von Olberdorf…

Ein Ort, den wir zu jeder Jahreszeit gerne aufsuchen ist der kleine Sumpf in Olbersdorf – ein wahres „Paradies am Straßenrand“. Zwei drei Schritte in das Waldstück und man ist in einer anderen Welt! Im Herbst liegt immer eine bunte Blätter-Decke unter dem Spiegel des Sumpfwassers:

Dass es dieser Ort mehrmals im Jahr wert ist, besucht zu werden haben wir bereits in einem Blogbeitrag dargestellt: Wir den vielleicht letzten Sumpf weit und breit auch zur Blüte der Sumpfdotterblumen im Frühling und zugefroren im Winter besucht, Bilder davon findet Ihr unter dem Titel „Sumpfdotterblumenblütezeit!

 

  • No. 6: Beim alten Bauernhof in Knolln…

Letzten Winter haben wir diesen schönen alten Bauernhof mit dem Baumriesen davor in Knolln (knapp schon in der Steiermark!) entdeckt und uns sofort in diesen Platz verliebt! Dass wir hier mal im Herbst vorbeischauen müssen war klar – bei einer unserer Morgenrunden im Oktober kamen wir gerade zum richtigen Zeitpunkt vorbei und wurden definitiv nicht enttäuscht:

Nachdem wir die Bilder auf unserer Facebook-Seite gepostet haben, passierten lustige Dinge. Zuerst erschien die Frage: „Wo bitte ist Knolln?!?“, danach folgte ein Kommentar einer Dame, die den Hof vor vielen Jahren „wachgeküsst“ hat, ein weiteres von einer Enkelin der ursprünglichen Besitzer! Und dann eine Nachricht der heutigen Besitzer, denen die Fotos so gut gefallen dass wir sie natürlich gerne zur Verfügung gestellt haben! Zum Dank dafür wurden wir zu einer Besichtigung des Hofes bei Kaffee und Kuchen eingeladen…

 

  • No. 7: Durch den Wald auf die Edlitzer Höhe…

Rund um unseren feinen Heimatort Edlitz führen viele Wege auf die „Edlitzer Höhe“. Ein besonders schöner führt hinter dem Pfarrhof vorbei durch goldgelben Herbstwald zum Schafferhof! Bei toller Fernsicht empfehlen wir unseren absoluten Lieblingsplatz bei der „1.000-jährigen Linde“ am Winterhof:

Hier haben wir auch am 1. November 2015 unser Fotoprojekt „1 Jahr. 1 Ort. 1 Blickwinkel.“ gestartet, ein Jahr später am 1. November 2016 konnten wir es abschließen: Ein Jahr lang ein und derselbe Ort, ein und derselbe Blickwinkel – entstanden sind dabei knapp 40 Bilder aus 4 Jahreszeiten. Auch dazu könnt Ihr die ganze Geschichte auf unserem Blog nachlesen, und zwar HIER!

 

  • No. 8: Am Teich bei Ziegersberg…

Der kleine Teich am Weg zur Burgruine Ziegersberg, oberhalb von Zöbern ist schon seit vielen Jahren einer unserer Lieblingsorte. Auch wenn dort bunte Laubbäume in der Minderheit sind: Der intensive Duft der Nadelbäume, die Ruhe und der Frieden dieses Ortes sind einmalig!

Der Teich ist einer der Orte, über die wir zufällig gestolpert sind: Vor gut 20 Jahren lag die Burgruine Ziegersberg auf der Route einer herbstlichen Radtour – der Teich davor war aber die eigentliche Überraschung. Ein schiefes Bankerl lädt zur Rast ein, die Ruhe des Waldes ringsum läßt einen die Zeit vergessen und im stillen Wasserspiegel des Teiches können sich die Gedanken wunderbar verlieren…

 

  • No. 9: Über die Straßen der südlichen Buckel…

Wir waren unlängst auf den Höhenstraßen rund um Hochneukirchen und Gschaidt unterwegs und hatten dabei eine „erhebende“ Fahrt mit vielen guten Aussichten! Über laubbedeckte Straßen, durch fallende Blätter hindurch und an bunten Farbtupfern am Straßenrand vorbei führte unser Weg:

In Hochneukirchen selbst haben wir auch für einen kurzen Spaziergang Halt gemacht. Rund um die Wehrkirche raschelte das Herbstlaub wunderbar unter den Füßen, ein Stück weiter im Ort fanden wir einen wunderbaren Rastplatz bei einem uralten Baumriesen. Hier haben wir uns mitten im goldenen Herbstlaub die Morgensonne ins Gesicht scheinen lassen…

 

  • No. 10: Am Sparkassenteich in Aspang…

Unser letzter Lieblingsplatz lässt sich ganz einfache an jede Einkaufstour in den Marktflecken Aspang am Wechsel anhängen: Rund um den Sparkassenteich lässt es sich herrlich entspannen, Enten füttern und dem Herbstlaub beim auf-dem-Wasser-Treiben zuschauen…

2 Kommentare zu „Lieblingsjahreszeit…

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen bei WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: